Feste Prothesen ohne Kleben mit MIMI Implantaten

Mit einer festen Prothese wieder einen Apfel beißen

Viele Patienten leiden unter ihren schlecht sitzenden festen Prothesen. Feste Prothesen mit denen man endlich wieder zubeißen und kauen kann wären ein Traum. Dieser Traum kann heute mit Methoden der Sanften Zahnheilkunde mittel der MIMI Implantation erfüllt werden.

MIMI®-Flapless – minimal-invasive Methodik der Implantation

Die MIMI®-Flapless-Methode basiert auf der modernen, knochenphysiologischen Erkenntnis, dass Knochen durchaus Kompression akzeptiert, ja sogar „Knochentraining” benötigt – dies haben andere orthopädisch-chirurgischen-Fachbereiche schon vor Jahren erkannt. Möglichst ohne systematische Aufklappung des Zahnfleisches und Periostverletzung wird transgingival ein kleindimensionierter, leicht konischer Knochenschacht gebohrt, durch den ein im Durchmesser größeres leicht konisches Implantat mit kontrollierter Kraft „hineinkondensiert” wird. Diese Implantate sind so oft sofort belastbar. Hier werden sogenannte Kugelkopf- oder Locator Implantate verwendet, die dann in der Prothese in eine Druckknopfverankerung passen. Die Prothese hält ohne Kleber!

Feste Prothesenhalt

Der Halt der Prothese wird nicht durch Saugkraft und nicht durch Prothesenkleber sicher gestellt. Das heißt in den Prothesen sind Druckknöpfe eingearbeitet, die genau auf die Implantatköpfe, die aus der Schleimhaut herausragen, einrasten. Das gibt nicht nur wesentlich besseren Halt, sondern erlaubt auch die Prothese graziler zu gestalten. Besonders im Oberkiefer ist es so bei ausreichender Stabilität über die Implantate möglich die Prothese am Gaumen deutlich zu kürzen, was ein wesentlich besseres Gefühl für die Zunge ergibt, die den natürlichen Gaumen wieder spürt.

Feste Prothesen und Essen

Lockere Prothesen schränken die Nahrungsaufnahme und Aufbereitung für die Verdauung erheblich ein. Patienten mit solchen Prothesen ernähren sich schlechter. Das ist nicht nur eingeschränkte Lebensqualität sondern auch gesundheitlich bedenklich. Essen muss variantenreich sein und die Nährstoffe müssen durch Kauen für die Verdauung aufbereitet werden.

Feste Prothesen und Lachen

Schlecht sitzende Prothesen behindern auch die freie und ungezwungene Kommunikation mit anderen Menschen. D Auf den Sitz der Prothese muss man sich beim Lachen und Sprechen verlassen können, um peinliche Momente zu vermeiden. Das geht mit MIMI Implantat befestigten Prothesen wesentlich besser und bringt so die Lebensqualität zurück

Kosten für MIMI Implatate und Prothesen

Die Kosten für die notwendige Anzahl MIMI Implantate und Einbau in vorhandene Prothesen sind viel niedriger als die meisten Menschen befürchten. Besonders im Vergleich zu der so gewonnenen Lebensqualität kann man sie sogar als gering bezeichnen. Zudem erlaubt uns unsere langjährige und vielzählige Erfahrung mit diesen MIMI Implantaten solche Versorgungen zu attraktiven Festpreisen anbieten zu können. Hier als erste unverbindliche Information, Preiskategorien für

Vorhandene Unterkiefer Prothese kann verwendet werden
2-4 Implantate, Einarbeiten der Druckknöpfe in die Prothese, Unterfütterung: 1.500- 2.400 €

Vorhandene Oberkieferprothese kann verwendet werden
4-6 Implantate, Einarbeiten der Druckknöpfe in die Prothese, Unterfütterung: 2.400 – 3.200 €

Sollten neue Prothesen nötig sein kommen Kosten gesamt pro Prothese von ca. 1.800 € hinzu.
Ein genauer auf den Einzelfall passender und verbindlicher Kostenvoranschlag kann nach einer gründlichen klinischen und röntgenologischen Untersuchung in unserer Praxis erstellt werden. Hierfür bitte telefonisch oder per email Anfrage einen Termin vereinbaren.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.