Mini-Implantate statt OP

Seit über 30 Jahren gibt es die transgingivale (direkt durch das Zahnfleisch, ohne Operation) Methode künstliche Zahnwurzeln (Titanschrauben) in den Kieferknochen zu implantieren, die in den letzten Jahren wieder vermehrt angewendet wird. Gründe sich für diese Methode zu entscheiden sind aus Sicht der Patienten in erster Linie

  • weniger Schmerzen
  • keine Nachblutung oder Schwellung
  • kein vorheriger Knochenaufbau
  • früher oft sofort mit dem Zahnersatz versorgbar
  • weniger Kosten

Patientenstimmen im Original bestätigen dies.

In vielen hundert Fällen in den letzten Jahren konnten wir bei unseren Patienten die Implantate und den festsitzenden Zahnersatz mit CEREC in einer Sitzung anfertigen und einsetzen.

2 Antworten
    • Volker Scholz
      Volker Scholz says:

      Danke für ihr Interesse. Als grobe Orientierung, ohne etwaig notwendige Begleitleistungen ist ein MIMI Implantat ca 30% günstiger als andere.

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.